• Lorem ipsum

Festes Shampoo & Gesichtsseife: Ist wasserfreie Kosmetik die Zukunft?

22 Oct 2021
von Monika

Traditionelle Kosmetik enthält viel Wasser. Ein Blick in die INCI-Liste offenbart, dass Wasser oft als Erstes aufführt wird. Viele unserer Toner, Essenzen und Feuchtigkeitscremes bestehen bis zu 70 % aus Wasser. Eine reichhaltige, cremige Textur enthält wahrscheinlich weniger Wasser als ein flüssiger Toner.

Unser Planet ist zu ca. 71 % mit Wasser bedeckt. Davon sind nur rund 2,5 % Süßwasser. Wiederum nur 0,3 % dieses Süßwassers sind für uns Mensen zugänglich.[1] Nach Schätzungen werden bereits 2025 zwei Drittel der Menschheit die Folgen von Wasserknappheit zu spüren bekommen. Es ist also allerhöchste Zeit, dass wir den Problemen rund um die Wasserversorgung mehr Aufmerksamkeit schenken! Jeder Industriezweig, auch die Kosmetikindustrie, sollten zum Wassersparen beitragen.

Was passiert nun, wenn wir Wasser als Inhaltsstoff weglassen? Das Ergebnis sind feste Kosmetik-Stücke, Puder, Stifte oder einfach harte Massen in kleinen Behältern. Einige Produkte (wie Bodylotion-Bars und Lippenbalsam) können so, wie sie sind, auf die Haut aufgetragen werden. Durch die Wärme der Haut werden sie geschmeidiger und lassen sie sich einfacher verteilen. Andere Produkte (wie festes Shampoo und Reinigungspuder) müssen mit Wasser in Berührung kommen, um die Wirkstoffe an die Haut weiterzugeben. Der Trend wächst, sodass 'trockene' Kosmetik mehr und mehr flüssige Formeln in unseren Badezimmern ersetzt. Auf diese Weise wird weniger Wasser in den Regalen von Drogerien und Warenhäusern eingelagert. Allerdings steckt noch viel mehr Wasser in unserer Kosmetik, als auf den ersten Blick zu erkennen ist. Neben dem offensichtlichen Wassergehalt verbrauchen Hautpflegeprodukte eine Menge Wasser, bis sie fertig bei uns im Regal stehen.

 

Wasser in Hautpflege

 

Lasst uns einen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen. Natürliche Inhaltsstoffe stammen von Pflanzen. Diese benötigen Wasser zum Wachsen und müssen anschließend geerntet und verarbeitet werden. Frucht-, Gemüse- oder Pflanzensäfte werden oft als Wasserlieferant in Hautpflegeprodukten eingesetzt, auch wenn Wasser selbst nicht zwischen den Inhaltsstoffen zu finden ist. Gerne eingesetzt werden Extrakte aus Aloe vera und Birken. Die Bewässerung von Pflanzen findet natürlich und/oder künstlich statt. Die Anbaumethode, die geografische Lage und das Wetter bestimmen die Rahmenbedingungen hierfür. Besonders Nussöle, die auch in Kosmetik zu finden sind, weisen oft einen hohen Wasserverbrauch auf. Als Beispiel: Die Produktion von einem Kilo Mandeln verursacht einen Wasserverbrauch von 16.000 Litern. Aber auch die Herstellung von synthetischen Inhaltsstoffen und die Verarbeitung des Endproduktes sind mit Wasser verbunden. Nicht zu vergessen sind die Reinigung und die Kühlung von Maschinen. Daher aufgepasst! Nicht jedes feste Hautpflegeprodukt wurde auf nachhaltige Weise hergestellt.

 

Feste Kosmetik nimmt noch mehr Themen als nur die Wasserknappheit in Angriff. Die wasserfreien Formeln sind höher konzentriert als die der flüssigen Produkte. Daher wird für eine Anwendung nur eine kleine Menge benötigt. Zudem dauert es meist länger, bis die Produkte aufgebraucht sind. Bei sparsamen Gebrauch kann es Monate dauern, bis neues Shampoo angeschafft werden muss. Natürlich hängt die Nutzungsdauer von der Häufigkeit der Anwendung und der Textur des Produktes ab. Oft sind Shampoo Bars aber so ausgelegt, dass sie mehreren Shampoo-Flaschen entsprechen. Damit kommen wir zu einem weiteren Vorteil des Trends: Feste Kosmetik nimmt weniger Platz in Anspruch. So werden die Emissionen für Transport und der benötigte Lagerraum verringert. Es müsste viel weniger Gewicht transportiert werden, wenn zum Beispiel Shampoo, was hauptsächlich aus Wasser besteht, erst zu Hause mit Wasser vermischt würde. 

Ein weiterer Vorteil ist die Verpackung. Die festen Blöcke müssen nicht in Flaschen oder Tuben aus Plastik aufbewahrt werden. Die Kosmetik ist bereits trocken, sodass kein Wasser verdunstet und nichts ausläuft. Papier ist in vielen Fällen ein ausreichendes Verpackungsmittel. Manchmal wird feste Kosmetik in Geschäften auch ganz ohne Verpackung verkauft. Natürlich sollten auch festes Shampoo und Co. geschützt von Sonneneinstrahlung und Hitze gelagert werden, um ihre Lebensdauer nicht unnötig  zu verkürzen. 

Reinigungspuder hingegen wird meist in luftdichten Verpackungen angeboten. Es könnte Feuchtigkeit anziehen und wird meist durch Plastikbehälter davor geschützt. Aber auch in Fällen, in denen wir nicht ganz auf Plastik verzichten können, kann die Verpackungsmenge im Vergleich zu konventioneller Kosmetik reduziert werden. Durch die hohe Konzentration und das somit kleinere Volumen ergibt sich das Potenzial, per Anwendung weniger Verpackungsmüll zu produzieren. Dies ist ein wichtiger Schritt im Kampf gegen die Vermüllung unseres Planeten. Und die Liste der Vorteile geht noch weiter: Durch die Abwesenheit von Wasser benötigen feste Hautpflegeprodukte in der Regel weniger oder keine Konservierungsstoffe. So können unnötige schädliche Inhaltsstoffe vermieden werden.

 

Feste Kosmetik

 

Leider gibt es, wie bei fast allem im Leben, auch Nachteile. Die Herausforderungen der festen Kosmetik will ich an dieser Stelle natürlich nicht verschweigen. Zum einen sind Verbraucher noch nicht an die hohen Konzentrationen gewöhnt. Dadurch werden oft zu große Portionen verwendet und somit ein Teil des Produktes verschwendet. Wichtig ist, nur kleine Mengen und nicht mehr - als wirklich nötig ist - zu gebrauchen. Zum anderen wird die Anwendung mancher Produkte als weniger hygienisch wahrgenommen, da die Kosmetik-Blöcke mit Oberflächen im Badezimmer in Berührung kommen. Puder in geschlossenen Behältern sind von diesen Hygiene-Bedenken natürlich nicht betroffen. Darüber hinaus trägt nicht jeder gerne sein minimalistisches Deo mit den Fingern auf. Durch die höhen Konzentrationen und den Einsatz von Ölen können sich die festen Formeln ungewohnt klebrig anfühlen. Allerdings werden auch in der konventionellen Hautpflege oft die Finger zum Auftragen verwendet und es gibt verschiedene Verpackungsmöglichkeiten (z.B. Deo-Stift mit Papierverpackung).

Die gemeinsame Benutzung stellt ein Problem für Kosmetik-Stücke dar. Obwohl die meisten Menschen sicherlich kein Problem damit haben, ihr festes Shampoo mit dem Partner zu teilen, endet diese Bereitschaft, wenn es sich um Fremde handelt. Daher sind Gesichtsseifen und Shampoo Bars wahrscheinlich keine Option für den Friseursalon und Beauty-Studios. Außerdem sind die reichhaltigen Formeln von fester Lotion nicht unbedingt für den Sommer geeignet. Auch für Haut, die nur sehr leichte Feuchtigkeitspflege verträgt, findet sich möglicherweise nicht die richtige Lotion. Die Einbindung von feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen in die feste Kosmetik gestaltet sich schwierig. Wir müssen gespannt abwarten, was die Zukunft zu bieten hat.

 

The Vegan Glow Hair Care
The Vegan Glow Original Shampoo Bar & Conditioner Bar

Die feste Haarpflege von The Vegan Glow erfüllt die Bedürfnisse des Haares und schützt gleichzeitig die Umwelt. Gelange zu mehr Volumen, stelle den Glanz wieder her und versorge Dein Haar auf natürliche, effiziente Weise! Das enthaltene Kamelienöl ist dafür bekannt, die Poren der Kopfhaut zu befreien, das Haarwachstum anzuregen und den Verlust von Feuchtigkeit zu verhindern. Dadurch wird das Haar weicher und geschmeidiger.

 

Some By Mi AHA BHA PHA 30 Days Miracle Cleansing Bar
Some By Mi AHA BHA PHA 30 Days Miracle Cleansing Bar

Dank dieser peelenden Gesichtsseife wird die Haut nach jeder Anwendung geschmeidiger und besser mit Feuchtigkeit versorgt. AHA entfernt abgestorbene Hautzellen und Schmutz von der Hautoberfläche, während BHA die Poren befreit. Darüber hinaus reduziert PHA den Feuchtigkeitsverlust. Der feste Cleanser ist für alle Hauttypen geeignet - selbst für die empfindlichsten Hauttypen.

 

COSRX Pure Fit Cica Powder

COSRX Pure Fit Cica Powder

Vermischt das multifunktionale Puder mit beliebigen anderen Hautpflege-Produkten! So kann die beruhigende Wirkung des Puders mit Euren Favoriten kombiniert werden.

 

By Wishtend Green Tea & Enzyme Powder

By Wishtend Green Tea & Enzyme Powder

Das sanfte Reinigungspuder reguliert die Talg-Produktion und hinterlässt die Haut geschmeidig und hydratisiert. Die milde Formel enthält Backpulver, aus Kokosnüssen gewonnenes Tensid und Enzyme, welche die Haut effektiv von abgestorbenen Hautzellen befreien. Der Cleanser mit herrlichem Duft von grünem Tee ist für alle Hauttypen geeignet, auch empfindliche Haut. Zurück bleibt mit Feuchtigkeit versorgte, reine Haut.

 

Ich selbst benutze unter der Dusche fast ausschließlich feste Kosmetik und bin Fan des Trends. Daher hoffe ich, dass wir in der Zukunft noch mehr wasserfreie Produkte sehen werden. Während in der Feuchtigkeitspflege und bei spezifischen Treatments noch Wünsche offenbleiben, sind heutzutage schon verschiedenste feste Reinigungsprodukte für die Haut und die Haare erhältlich. Die Warnungen unseres Planeten werden immer lauter. Veränderung muss her, um unsere Umwelt zu schützen. Feste und nachhaltige Kosmetik sind ein Schritt in die richtige Richtung. Sie tragen zum positiven Trend bei und bewirken vor allem eines: Umdenken.

Probleme wie Wasserknappheit, CO2-Emissionen und fehlender Platz in Ballungsräumen werden sich mit der wachsenden Bevölkerung und Globalisierung weiter verschärfen. Feste Kosmetik bietet das Potenzial, viele unserer flüssigen Hautpflegeprodukte zu ersetzen. Auch wenn wir nicht völlig auf wasserbasierte Formeln verzichten können, um auf alle Hautbedürfnisse einzugehen, sollte auf unnötiges Strecken von Produkten mit Wasser verzichtet werden. Für Transport können hoch konzentrierte Formeln verwendet werden und direkt vor der Anwendung kann nach Belieben Wasser hinzugefügt werden. K-Beauty ist ein Vorreiter, wenn es um hoch konzentrierte Formeln geht. Die koreanische Kosmetik ist für ihre effektiven Treatments bekannt, die oft nur wenige Tropfen für eine Anwendung erfordern.

 

The Vegan Glow Original Shampoo Bar

 

Völlig egal, ob Ihr auf feste Kosmetik umstellt oder bei Euren flüssigen Favoriten bleibt: Das Wichtigste ist, mit den Produkten effizient und verantwortungsbewusst umzugehen. Vermeidet Verschwendung und bewahrt die Kosmetik sicher auf, sodass sie nicht austrocknet, überhitzt oder abläuft! Auch auf Euren direkten Wasserverbrauch könnt Ihr Einfluss nehmen. Wer genießt nicht gerne eine wohlig warme und lange Dusche? Vielleicht ist aber nicht an jedem Tag in der Woche eine so lange Duschzeit von Nöten. Wenn man sich vor Augen führt, wie viel Wasser pro Minute in den Abfluss läuft, fällt auf: Es ist weitaus mehr als der Wasserinhalt einer Shampooflasche. 

Werft immer ein ehrliches Auge darauf, wie viel eine Maßnahme wirklich spart! Lasst Euch dennoch davon nicht entmutigen: Jedes Bisschen hilft! :)

 

 HOT TIP

 So halten die Kosmetik-Blöcke noch länger:

Damit festes Shampoo, Gesichtsseife oder Duschgel-Blöcke einsatzbereit sind, müssen sie angefeuchtet werden. Nur so können die Inhaltsstoffe in Form von Schaum oder Emulsion an den Körper weitergegeben werden. Mit der Zeit bemerkte ich, dass Blöcke, die noch relativ neu und groß waren, durch das Anfeuchten schnell an Masse verloren. Stücke, die schon länger in Gebrauch und deshalb kleiner waren, schienen ewig zu halten.

Durch die Berührung mit den nassen Händen und das Anfeuchten unter der Dusche sondern die großen Blöcke mehr ab, als ich benötige. Viel landet an auf den Händen oder fließt ungenutzt in den Abfluss. Um die Oberfläche und somit die Verschwendung zu verringern, schneide ich meine feste Kosmetik direkt nach dem Kauf in kleinere Stücke. Weichere Formeln lassen sich einfach brechen. Härtere Stücke müssen vorsichtig mit einem scharfen Küchenmesser geschnitten werden. Die übrigen Stücke werden sicher im Schrank aufbewahrt, bis sie an der Reihe sind. Auf diese Weise halten meine noch länger!

 

Benutzt Ihr Shampoo Bars, Cleansing Powder oder andere feste Hautpflege? Was gefällt Euch daran oder warum benutzt Ihr lieber konventionelle Kosmetik?

Teilt Eure Erfahrungen mit uns in den Kommentaren!

 

Quellen:
[1]www.quarks.de/umwelt/faq-so-viel-wasser-gibt-es-auf-der-erde/

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt...
Schreibe einen Kommentar
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? JaNeinFür weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »